Home
Die Pinselherstellung
Das Material
Die Pinselpflege
Antik- und Flohmärkte
Kontakt
Gästebuch
Links
Anfahrt


Hinweis zur Pinselpflege.

Nur ein sorgfältig gepflegter Pinsel hat eine hohe Formstabilität und eine lange Lebensdauer. Beachten Sie bitte daher folgende Hinweise zur Reinigung und Pflege Ihre Künstlerpinsel.

Aquarellpinsel immer unter fließendem Wasser auswaschen, dabei gelegentlich durch verwenden von Kernseife den Schuppenpanzer Fett zuführen. So schließen sich auch aufgeweichte Schuppen erneut  fest um den Markstrang - die Elastizität ist wieder hergestellt.

Den Pinselkopf beim Reinigen am Zwingenrand gut durchreiben, damit keine Pigmentrückstände in der Zwinge verhärten und die Haare dann wegspreitzen.

Bei Ölfarben die Farbreste zunächst grob mit einem Lappen vom Pinsel streifen, dann die Haare und Borsten gründlich mit Kernseife in lauwarmen Wasser auswaschen, bisalle Farbreste aus dem Pinselkörper entfernt sind.

Acrylfarben sofort und noch im nassen Zustand mit kaltem Wasser entfernen, angetrocknete Acrylfarbe lässt sich nur noch mit Spezialreinigern aus dem Pinselkopf lösen.

Den Pinsel nach dem reinigen auf einem Läppchen abstreifen und in gespitzten Zustand gut abtrocknen lassen. So behält der Pinsel seine Urform und Spannkraft.

Die Schutzhülle erst nach vollständigem Abtrocknen aufsetzen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

ACHTUNG!!!

Wichtige Hinweise zu  "AGGRESSIVEN" Pinselreinigern.                                     Pinsel werden zumeist mit bewährten Epoxydharz-Kitten (" 2-komponenten Kleber ") in der Zwinge befestigt. In letzter Zeit sind Reinigungsmittel auf den Markt gekommen, die wegen höchst aggressiver Bestandteile zur Reinigung von Pinseln nicht geeignet sind.

Methylenchlorid, Tetrahydrofuran und alle aprotonischen Lösungsmittel sind Chemikalien, gegen die selbst Epoxydharze auf Dauer nicht beständig sind.

Wird ein Pinsel zur Reinigung in eines dieser Lösungsmittel gestellt, kommt es zwangsläufig zur Erweichung bzw. bei längerer Einwirkung zur Zerstörung des Epoxydharz-Kittes und der Haare. Selbst wenn nur die Borsten im Reiniger stehen, wird der Kitt angegriffen, weil das Lösungsmittel in den Borsten hochsteigt.

Um Pinsel vor unnötiger Zerstörung zu bewahren, ist folgendes zu beachten:     Pinsel sofort säubern und nichtüber längere Zeit im Reiniger stehen zu lassen.       Nur Reiniger verwenden, die derartige aggressive Lösungsmittel nicht enthalten. Danach immer mit Kernseife und lauwarmen Wasser den Reiniger auswaschen.